HomeKontaktMenü

Jahrestagung des Netzwerk Öffentlichkeitsarbeit

Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder des Netzwerks Öffentlichkeitsarbeit zur dreitägigen Fachtagung mit einem Schwerpunktthema. Sie findet immer Ende April/Anfang Mai an wechselnden Orten statt. Neben Experten-Vorträgen namhafter Persönlichkeiten und Workshops gibt es eine – in der Regel von Kollegen vor Ort organisierte – Exkursion sowie die Mitgliederversammlung am Ende der Tagung. Neben dem Jahres- und Rechenschaftsbericht werden hier durch die Mitglieder u.a. die Themen für die kommenden Jahrestagungen vorgeschlagen.

über Mut. 50. Jahrestagung. 25. bis 27. April 2016 in Hamburg

Herzliche Einladung zur 50. Jahrestagung Öffentlichkeitsarbeit! Sie findet vom 25. bis 27. April 2016 in Hamburg statt. Titel: "über Mut"

Infoflyer der 50. Jahrestagung (pdf, 1 MB)


Rückblick: Jahrestagung 2015

2015 | 49. Jahrestagung

„Selbstbild. Fremdbild. Keinbild. Bilder machen Kirche“
27. bis 29. April 2015 in der Katholischen Akademie München.

Die Vorträge und Referenten:

Prof. Dr. Dr. Klaas Huizing, Lehrstuhl für Evangelische Theologie, Würzburg:
Big Data und Big Vibrations? Medienethik nach der Euphorie 2.0

Philipp Grammes, Redakteur BR (Hörfunk, Online), München
Bild 4.0. Web-Video. Audioslide. Web-Reportage

Werner Reuß, Programmbeauftragter ARD-alpha, München
Sehen und glauben. Bild und Wirklichkeit. Eine neurophysiologische Annäherung
Stefan Born, Präsentations- und Medientrainer, Beauftragter für das Wort zum Sonntag, Kamen
Real oder medial? Was Augen von Kirche sehen
Thomas Kanofsky, Executive Creative Director, Saatchi & Saatchi GmbH, Frankfurt am Main
Help the Oma! Wunschbilder in der Werbung

TIPP: Mitglieder des Netzwerkes finden im Internen Bereich zahlreiche Dokumente von den Jahrestagungen.

Rückblick: Jahrestagung 2014

2014 | 48. Jahrestagung

„Alles bleibt anders!?" Zukunftstrends für Kirche und Öffentlichkeitsarbeit. 12. bis 14. Mai 2014, Evangelischen Johannesstift Berlin

• Dr. Thies Gundlach: Hört uns jemand? Kirche in der Öffentlichkeit 2030